Der richtige Startbeginn für deine Rückbildungsgymnastik!

Nach einer Schwangerschaft ist es wichtig Rückbildungsgymnastik zu machen, denn das hilft deinem Körper bei der Regeneration, kräftigt deinen Beckenboden und Bauchmuskel, schließt deine Rectusdiastase und hilft dir dabei wieder stabile und schöne Körpermitte zu bekommen.

Wann du mit deiner Rückbildungsgymnastik beginnen kannst, ist davon abhängig wie du entbunden hast und wie es dir geht!

Rückbildung nach einer Normalgeburt

Nach einer Normalgeburt kannst du nach Abschluss des Wochenbettes starten, das bedeutet, du hast kein Wochenfluss mehr und dir geht es gut. Das ist so ca. ab der 7. woche nach Geburt. Solltest du dich aber noch nicht fit fühlen, ist das überhaupt nicht schlimm. Vielleicht hattest du auch eine Dammnaht, die noch schmerzhaft ist. In diesem Fall kannst du deine Rückbildung auch später beginnen, jedoch solltest du spätestens im 4. Monat nach Geburt gestartet haben.

Rückbildung nach einem Kaiserschnitt

Nach einem Kaiserschnitt ist es besser etwas später mit der Rückbildung zu beginnen, denn es ist wichtig, dass die Narbe in Ruhe heilen kann. Sobald die Narbe nicht mehr stark schmerzt, kannst du starten. Ich empfehle dir auf jeden Fall bis zu 10. Woche nach deinem Kaiserschnitt zu warten. Auch hier gilt, dass du spätestens im 4. Monat nach Geburt gestartet haben sollst.

Zeitpunkt verpasst? Es ist nie zu spät!

In meinem physiotherapeutischen Alltag betreue ich Frauen, die unter Beckenbodenprobleme leiden, diese Frauen haben zu 95% keine Rückbildungsgymnastik gemacht. Oft liegt die Schwangerschaft sehr lange zurück, es besteht immer noch eine Rectusdiastase, sie klagen über Rückenschmerzen und leiden an einer Inkontinenz.

Durch gezieltes Beckenbodentraining, sowie schonendes Bauchtraining können die Beschwerden bei allen Frauen gelindert oder beseitigt werden. Beschwerden die sich aufgrund einer fehlenden Rückbildung manifestiert haben, können also auch nach Monaten und Jahren beseitigt werden.

Sollte deine Geburt schon länger zurück liegen, ist es wichtig für dich zu wissen, dass es nie zu spät ist einen Rückbildungskurs zu machen.

Meine Empfehlung: Hör auf deinen Körper

Wenn es dir körperlich und psychisch gut geht und dein Körper sich in den ersten Wochen regeniert hat, kannst du mit der Rückbildung starten. Solltest du noch Schmerzen haben oder dich einfach noch nicht wohlfühlen, warte einfach noch 1-2 Wochen ab. Hör auf deinen Körper – er sagt dir meistens das Richtig!


Suchst du noch den richtigen Rückbildungkurs?

Gerne kannst du meinen Online-Rückbildungskurs einfach mal kostenlos eine Woche testen. So lernst du das Programm und mich richtig kennen.